Sonntag, 3. Mai 2015

In Da Nang

Heute Mittag sind wir in Da Nang eingetroffen. Die Zugfahrt war sehr schön! Die Ausblicke waren fantastisch, da der Zug auf seinen letzten Kilometern einen etwa 140 Meter hohen Pass überquerte. Die Höchst-Geschwindigkeit lag laut meinem GPS-Gerät bei etwa 20 km/h, so konnten wir die Ausblicke natürlich geniessen.

Im Hotel angekommen waren wir zunächst etwas geschockt, da die Baustelle, von der uns erzählt wurde, schon etwas furchterregend aussieht. Ein neues Hochhaushotel wird gebaut, gut das der Rohbau schon steht und wir (zumindest heute am Sonntag) kaum etwas davon mitbekommen. Der Strand ist genau gegenüber, klar das wir da gleich rein sind. Aber: Voller Quallen! Eine treibt neben der anderen, daher sind bestimmte Bereiche markiert. Aber auch hier sind die verflixten Dinger.

Da Nangs Straßen sind riesig breit. Das sind wir nicht mehr gewohnt! Zuletzt in Hanoi und Hue sah das anders aus. Jetzt haben wir mehr Platz um den Motorrädern aus dem Weg zu gehen, allerdings dauert halt auch die Überquerung länger..

Viele Grüße aus Da Nang!

Keine Kommentare:

Kommentar posten